Häufig gestellte Fragen

Häufige Fragen zur Kryolipolyse

Fett vereisen mit Kryolipolyse

Fragen zur Kryolipolyse

Alle Antworten auf Fragen zur Kryolipolyse finden Sie hier:

Sowohl Ihre individuelle Voraussetzung als auch Ihre persönliche Zielsetzung sind ausschlaggebend für die Frage, wieviel Kryolipolyse Behandlungen Sie benötigen.

Bedenken Sie: Das Absterben der Fettzellen sowie deren Abtransport ist im Gegensatz zur Fettabsaugung ein natürlicher Ablauf. Dabei nehmen auch Ihre Lebens- und Essgewohnheiten sowie Ihre hormonellen Bedingungen Einfluss auf den Fettabbau und den Stoffwechsel des Körpers.

Auf Grund unserer umfangreichen Erfahrungen mit der MedForming Behandlungsmethode durch Komplett-Kälte Applikatoren empfehlen wir unseren Kunden maximal drei Anwendungen. Oft können je nach Ausgangssituation auch schon eine oder zwei Sitzungen zielführend sein.

Die Erfolge werden individuell durch Ernährungs- und Lebensgewohnheiten beeinflusst.

Die Kryolipolyse Behandlung ist sehr nebenwirkungsarm. Diese sind jedoch nur vorübergehend:

  • Eventuell entsteht eine Taubheit, Rötung oder Schwellung im Bereich des behandelten Areals.
  • Für 1-2 Tage kann sich ein Gefühl, ähnlich einem Muskelkater, einstellen.
  • In sehr seltenen Fällen entstehen Blutergüsse entstehen.

Mit Ausnahme von stark übergewichtigen Personen (Adipositas) ist die Kryolipolyse für alle geeignet.

Bestimmte Erkrankungen sowie die Einnahme einiger Medikamente sprechen gegen eine Kryolipolyse-Behandlung. Diese Kontraindikationen werden im Beratungsgespräch ausführlich besprochen. Wir möchten Sie aber bereits an dieser Stelle darauf hinweisen.

Personen, die folgende Indikationen aufweisen, sind nicht für das Kryolipolyse-Verfahren geeignet:

  • Starkes Übergewicht
  • Zustand nach Herzinfarkt
  • Erkrankungen der Herzkranzgefäße (KHK), Angina pectoris
  • Kollagenosen/Bindegewebserkrankungen (z.B. Lupus Erythematodes, Sklerodermie, Dermatomyositis)
  • Gefäßerkrankungen/Gefäßanomalien, z.B.CutisMarmorata, Kryoglobulinämie, Raynaud-Symptom, Kälteunverträglichkeit
  • Aktive Kälte-oder Druckurtikaria (Nesselsucht)
  • Cortison-Langzeittherapie (ab einem Jahr); Erhöhte Zufuhr von Cortison (über10mg/Tag)
  • Schwangerschaft
  • Hautareale mit offenen oder infizierten Wunden, Blutungen, Hämorrhagie, beeinträchtigter periphere Zirkulation oder anderen Hauterkrankungen
  • Narbengewebe oder Hautleiden wie Ekzeme oder Dermatitis im Behandlungsgebiet
  • Eingeschränkte Gefühlsempfindung der Haut
  • Lymphdrüsenkrebs oder bereits entfernte Lymphdrüsen

Die größten Unterschiede zwischen guten und schlechten Kryolipolyse-Geräten betrifft die Kältetechnik und die zur Behandlung verwendeten Kühl-Applikatoren. Und natürlich nützt das beste Gerät nichts, wenn das erforderliche Know-How fehlt.

Mangelhafte Kühlleistung sowie eine schlechte Regulierungstechnik für Kälte und Vakuum beeinträchtigen das Behandlungsergebnis. Zusätzlich können Konstruktionsfehler  der Applikatoren das Kälteergebnis beeinträchtigen. Bedingung ist, dass die Kälte über die Applikatoren gezielt im Fettgewebe ankommt.

Und was sind die Folgen?

Eine wirkungslose Kältebehandlung ist dabei noch das kleinere Übel. Es besteht die Gefahr von Gefrierbrand! Darüberhinaus kann es zu Überkorrekturen mit sichtbaren Übergängen kommen.

Abgestorbene Fettzellen können nicht wieder zurückkommen!

Natürlich gibt es keine Garantie, dass Sie im Laufe Ihres Lebens nicht wieder zunehmen. Das hängt immer von Ihrer Ernährungsweise ab. Dies gilt im Übrigen für alle Fettreduktions-Behandlungen, auch für die Fettabsaugung.

Eine Kryolipolyse ist spürbar, sollte aber nicht schmerzhaft sein. Am Anfang der Behandlung wird ein ein Druckgefühl wahrgenommen, das aber nur kurz andauert. Die Kälte betäubt das Areal. Die für die Behandlung verwendeten Kälte-Applikatoren passen auf Grund ihrer ergonomischen Formen ideal auf die verschiedenen Fettzonen. Sie spüren keine störenden Ecken und Kanten.

Um Gewebeschäden auszuschließen wird die Dauer der Anwendung an die Größe des zu behandelnden Fettdepots angepasst. Kleinere Fettdepots darf man nicht so lange kühlen wie größere. Dementsprechend wird das Fettdepot zwischen 40 bis 80 Minuten gekühlt.

Sie fragen sich, warum die Kryolipolyse Preise so unterschiedlich sind? Wie so oft steckt der Teufel mal wieder im Detail. Denn die preisrelevanten Punkte sind nicht sofort erkennbar. Nachfolgend erklären wir Ihnen die entscheidenden Merkmale hinsichtlich Quantität und Qualität.

Quantität
Der Preis wird nach der Anzahl der Zonen berechnet. Da freut man sich doch, wenn der Preis pro Zone so günstig angegeben wird. Nun müssen Sie sich aber fragen: „Wieviele Behandlungen werde ich für meine Zielerreichung benötigen?“ und „Wieviele Behandlungszonen brauche ich denn für mein Körperareal?“ Muss z.B. der Bauch in ein oder vier Zonen unterteilt werden? Genau da gibt es erhebliche Unterschiede. Denn neben der Form und Größe des Fettdepots ist eben gerade die Form und Größe des Applikators für die Zahl der benötigten Zonen bedeutsam. Wenn Sie sich also alleine am Zonenpreis orientieren kann es sein, dass Ihr Schnäppchen in Wirklichkeit teurer ist.

Qualität
Ein weiteres Preiskriterium ist die Qualität der Ergebnisse. So lauten die notwendigen Fragen:

  1. Hat die Kryolipolyse überhaupt eine Wirkung?
  2. Wie sieht das Ergebnis hinterher aus?

Zum einen ist das Resultat einer Kryolipolyse Sitzung von der Kompetenz des Behandlers abhängig, zum anderen von der eingesetzten Kälte-Technik. Dementsprechend relativiert sich anschließend das vermeintliche Billigangebot oft ganz schnell. Schließlich sind die einschlägigen Foren voll von Berichten über misslungene bzw. Kryolipolyse Behandlungen ohne Ergebnisse.

Immer häufiger werden wir wegen Behandlungsfehlern unserer Mitbewerber in Bezug auf Korrekturmöglichkeiten konsultiert. Zahlreich sind auch die Beschwerden unserer Kunden über die andernorts fehlende fachliche Kompetenz.

Ihre Sicherheit ist bei uns in guten Händen. Wir möchten Sie als zufriedenen Kunden behalten. Deshalb haben wir Zeit und Geld in unser Know-how und hochwertiges Equipment investiert. Das kommt Ihnen zu Gute.

Die Kryolipolyse Behandlung kann in einer Sitzung dual durchgeführt werden. Das heißt es können die rechte und linke Seite zum Beispiel Hüfte oder Beine gleichzeitig behandelt werden.

Die Frage, ob man die Kryolipolyse zuhause selbst machen kann, muss klar verneint werden. Legen Sie sich einfach Eiswürfel auf den Bauch um das Bauchfett einzufrieren, werden Sie damit kaum ein Resultat erzielen. Wenn Sie Kältebedingungen erzeugen könnten, die den Effekt einer Kryolipolyse erreichen, würden sich Erfrierungen zuziehen.

Die Besonderheit einer funktionierenden Kryolipolyse ist die spezielle Methode. Durch sie wird die erforderliche Kälte gezielt tief ins Fettgewebe transportiert. Nur mit einer spezifisch angepassten Kälteleistung und einem leistungsfähigen Behandlungs-Applikator ist ein Ergebnis erreichbar und die Unversehrtheit des Gewebes sicher.

Sie wollen die MedForming Kryolipolyse kennenlernen?

Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Gutschein mit 20% Kennenlern-Rabatt!

1 x Beratung
1 x Bio-Impedanz-Analyse
1 x Kryolipolyse Behandlung
1 x Elektrische Lipostimulation

Erfahrungen & Bewertungen zu MedForming